u14-SG-SVN-OSK

U14 – 6:1-Sieg im Heimspiel gegen Thalgau

Herzlichen Glückwunsch unserer SVN-OSK-U14-Spielgemeinschaft zum klaren 6:1-Sieg im Heimspiel gegen die Altersgenossen aus Thalgau ⚽️👍⚽️👏⚽️🤗⚽️😁⚽️🙏⚽️
Neben zwei Treffern (1:0; 5:1) durch Tobias Hladik vom OSK, konnten auch 4 ⚽️⚽️⚽️⚽️ von Nußdorfer Seite beigesteuert werden!!!
Nachdem Gvozden CURCIN nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich Thalgaus zum 1:1 die SG wieder in Führung brachte, erhöhten Clemens ABSMANN, und Ensa TOSUN
nach dem Seitenwechsel auf 4:1, ehe letzterer mit dem 6:1, durch das dritte Freistoßtor in Hälfte zwei (!!!), den Schlusspunkt setzte👏👏👏👏👏👏
Man fixierte damit vorerst den guten 4. Tabellenplatz, nach Hälfte der gespielten Runden im Herbst 🍂 👍
Weiter so Jungs, auch ein Kompliment ans Trainertrio Hock-Lang-Gratzei

2:4 – Derby-Niederlage gegen St. Georgen

Ein guter Start in ein Spiel sieht anders aus – unsere Mannschaft gerät schon in der Anfangsphase mit 0:2 in Rückstand. Ihre erste Chance in der 5. Spielminute vergeben die Gäste noch, doch dann schlagen sie zweimal zu. Beim 0:1 in der 7. Spielminute schließen sie eine schöne Kombination aus abseitsverdächtiger Position ab und nur vier Minuten später legen sie nach: SVN-Ballverlust in der Vorwärtsbewegung – schnelles Spiel in die Spitze – trockener Abschluss – 0:2 (11.). Das ging viel zu leicht !!! Unsere Burschen finden erst jetzt in dieses Derby,  spielen nun gut mit, können aber keine zwingenden Chancen herausspielen. St. Georgen findet offensiv auch erst wieder kurz vor der Pause statt als ein gefährlicher Freistoß von unserem Tormann Markus Binder über die Latte gedreht werden kann (43.).

Die zweite Halbzeit hat chancenmäßig einiges mehr zu bieten als die erste. Unsere Burschen machen von Beginn an Druck und haben durch Christoph Schwärz (49.) Rsho Mohammad (50.) und Felix Schwärz (63.) gute Szenen in der Offensive. Doch auch die Echinger bleiben gefährlich – das Spiel ist nun völlig offen. In der 69. Minute gelingt uns nach einer Ecke von Niklas Schröck der Anschlusstreffer durch Rsho Mohammad, der aus kurzer Distanz zum 1:2 einschießt. Doch leider währt die Freude auf SVN-Seite nicht lange, denn schon zwei Minuten später in der 2-Tore-Abstand wieder hergestellt: Pass der St. Georgener in die Tiefe – wieder startet ein Angreifer aus abseitsverdächtiger Position und trifft zum 1:3 (71.). Doch unsere Jungs geben nicht auf und können in der 79. Minute durch Kapitän Philipp Winkler auf 2:3 verkürzen, der aus spitzem Winkel einschiebt. Die Schlussphase verspricht heiß zu werden – und das wird sie auch. Wir wollen unbedingt den Ausgleich, die Echinger stehen hinten und warten auf Konter. Und ein schneller Angriff in der 86. Spielminute sowie ein sehr, sehr zweifelhafter Elferpfiff des Schiedsrichters entscheiden dieses Spiel endgültig – 2:4 – Richtig bitter! Zu allem Überfluss holt sich unser Daniel Lekhotski auch noch Gelb-Rot ab. Unser Burschen stecken auch jetzt noch nicht auf uns wollen den erneuten Anschlusstreffer – doch ein Kopfball von Rsho Mohammad geht neben das Tor und bei Schüssen von Felix Schwärz und Michael Schörghofer ist der Echinger Tormann zur Stelle. Dann ist das Spiel aus und die Anzeigetafel zeigt 2:4.

Schade! Dieses Match haben wir in den ersten Minuten verloren ! Die Leistung nach dem 0:2 war aber echt o.k. – das MUSS Mut machen! Kopf hoch Burschen – weiterfighten !!