Herbert Schörghofer

Danke Herbert!

Danke Herbert!

Nachdem die Fußballsaison 2020/21 vor kurzem erneut vorzeitig abgebrochen wurde, ist es nun leider endgültig, dass unser bisheriger
Trainer Herbert Schörghofer seine Tätigkeit als Cheftrainer in Nussdorf beendet. Er tut dies aus persönlichen Gründen. Eigentlich wollte er ja nur
ein Jahr aushelfen. Wir hätten Ihn gerne umgestimmt, aber seine Entscheidung war gereift und leider nicht mehr umkehrbar.

Auch wenn die letzten Ergebnisse der abgebrochenen Saison nicht zu seinem sportlichen Ehrgeiz passten, so ist vielmehr herauszuheben, dass er
bereit war, mit seinem Können und Wissen, in einer sehr schwierigen Zeit unsere junge, teils unerfahrene Mannschaft auszubilden. Unsere Jungs
haben sich bei Ihrem Coach mit Kampfgeist und begeisterten Spielen dafür bedankt.

Die teils unglücklich zustande gekommenen Niederlagen konnte der tollen Stimmung unter unseren Fans bei Heimspielen nicht wirklich etwas anhaben.
Er war maßgeblich an dem Konzept beteiligt, zukünftig verstärkt auf eigenen Nachwuchs bei uns zu setzen. Das Mannschaftsmotto „Nußdorf and
Friends“ werden wir auch in den nächsten Jahren in seinem Sinne fortführen. Der gesamte Vorstand bedankt sich für sein außergewöhnliches Engagement und wünscht Ihm für seine weitere Zukunft alles Gute. Aber er wird uns ja als engagierter Zuschauer und Fan sicher nicht verloren gehen.
Spätestens bei einem der ersten Heimspiele werden wir Dich auch standesgemäß verabschieden!

Neuer Cheftrainer unseres Kaders wird nun folgerichtig unser bisheriger Co-Trainer Halil Durmaz. Er ist sozusagen ein Nußdorfer „Eigengewächs“,
langjährig erfolgreich für den Verein, auch als Spieler und Funktionär tätig. Er wird die Mannschaft sicher weiter voranbringen.

Lieber Halil viel, viel Erfolg für Deine neue Verantwortung als Chef!

SV Nussdorf Protest Corona

Stiller PROTEST des SV Nussdorf – lasst uns wieder Fußball spielen!

🚫 ⚽️ 🚫 🤬 🚫 E S R E I C H T ! ! ! 🚫 ⚽️ 🚫 🤬 🚫

Die U8 des SPORTVEREINS NUSSDORF AM HAUNSBERG schließt sich den STILLEN PROTESTEN , sowie den Forderungen nach ÖFFNUNG DER SPORTSTÄTTEN an!!!

Wir fordern hiermit die österreichische Bundesregierung, insbesondere den BUNDESKANZLER Sebastian KURZ, VIZEKANZLER & SPORTMINISTER (falls er sich dessen noch bewusst ist!) Werner KOGLER, sowie den GESUNDHEITSMINISTER Rudolf ANSCHOBER auf, den BREITEN- und AMATEURSPORT ENDLICH WIEDER zu genehmigen, und den KINDERN & JUGENDLICHEN die Möglichkeit zu geben, ihren Lieblingssport* im Freien, unter EINHALTUNG ALLER ERFORDERLICHEN, SOWIE SINNVOLLEN (!!!) MASSNAHMEN, wieder ausüben zu können!

(* Lieblingssport Fußball stellvertretend für alle anderen!!!)

WIR ERSUCHEN UNSERE FREUNDE, FANS, FOLLOWER und ANDERE, BENACHBARTE wie ENTFERNTE VEREINE, diesen Protest MITTELS TEILEN und EIGENEN MASSNAHMEN ZU UNTERSTÜTZEN.

Die österreichischen Sportvereine haben schon in den vergangenen Jahr alle geforderten Maßnahmen erfüllt und eingehalten, und wollen dies in sinnvollem Umfang wieder gewährleisten, um endlich wieder aktiv werden zu können.

#LetusplayFootballagain

u14-SG-SVN-OSK

U14 – 6:1-Sieg im Heimspiel gegen Thalgau

Herzlichen Glückwunsch unserer SVN-OSK-U14-Spielgemeinschaft zum klaren 6:1-Sieg im Heimspiel gegen die Altersgenossen aus Thalgau ⚽️👍⚽️👏⚽️🤗⚽️😁⚽️🙏⚽️
Neben zwei Treffern (1:0; 5:1) durch Tobias Hladik vom OSK, konnten auch 4 ⚽️⚽️⚽️⚽️ von Nußdorfer Seite beigesteuert werden!!!
Nachdem Gvozden CURCIN nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich Thalgaus zum 1:1 die SG wieder in Führung brachte, erhöhten Clemens ABSMANN, und Ensa TOSUN
nach dem Seitenwechsel auf 4:1, ehe letzterer mit dem 6:1, durch das dritte Freistoßtor in Hälfte zwei (!!!), den Schlusspunkt setzte👏👏👏👏👏👏
Man fixierte damit vorerst den guten 4. Tabellenplatz, nach Hälfte der gespielten Runden im Herbst 🍂 👍
Weiter so Jungs, auch ein Kompliment ans Trainertrio Hock-Lang-Gratzei

2:4 – Derby-Niederlage gegen St. Georgen

Ein guter Start in ein Spiel sieht anders aus – unsere Mannschaft gerät schon in der Anfangsphase mit 0:2 in Rückstand. Ihre erste Chance in der 5. Spielminute vergeben die Gäste noch, doch dann schlagen sie zweimal zu. Beim 0:1 in der 7. Spielminute schließen sie eine schöne Kombination aus abseitsverdächtiger Position ab und nur vier Minuten später legen sie nach: SVN-Ballverlust in der Vorwärtsbewegung – schnelles Spiel in die Spitze – trockener Abschluss – 0:2 (11.). Das ging viel zu leicht !!! Unsere Burschen finden erst jetzt in dieses Derby,  spielen nun gut mit, können aber keine zwingenden Chancen herausspielen. St. Georgen findet offensiv auch erst wieder kurz vor der Pause statt als ein gefährlicher Freistoß von unserem Tormann Markus Binder über die Latte gedreht werden kann (43.).

Die zweite Halbzeit hat chancenmäßig einiges mehr zu bieten als die erste. Unsere Burschen machen von Beginn an Druck und haben durch Christoph Schwärz (49.) Rsho Mohammad (50.) und Felix Schwärz (63.) gute Szenen in der Offensive. Doch auch die Echinger bleiben gefährlich – das Spiel ist nun völlig offen. In der 69. Minute gelingt uns nach einer Ecke von Niklas Schröck der Anschlusstreffer durch Rsho Mohammad, der aus kurzer Distanz zum 1:2 einschießt. Doch leider währt die Freude auf SVN-Seite nicht lange, denn schon zwei Minuten später in der 2-Tore-Abstand wieder hergestellt: Pass der St. Georgener in die Tiefe – wieder startet ein Angreifer aus abseitsverdächtiger Position und trifft zum 1:3 (71.). Doch unsere Jungs geben nicht auf und können in der 79. Minute durch Kapitän Philipp Winkler auf 2:3 verkürzen, der aus spitzem Winkel einschiebt. Die Schlussphase verspricht heiß zu werden – und das wird sie auch. Wir wollen unbedingt den Ausgleich, die Echinger stehen hinten und warten auf Konter. Und ein schneller Angriff in der 86. Spielminute sowie ein sehr, sehr zweifelhafter Elferpfiff des Schiedsrichters entscheiden dieses Spiel endgültig – 2:4 – Richtig bitter! Zu allem Überfluss holt sich unser Daniel Lekhotski auch noch Gelb-Rot ab. Unser Burschen stecken auch jetzt noch nicht auf uns wollen den erneuten Anschlusstreffer – doch ein Kopfball von Rsho Mohammad geht neben das Tor und bei Schüssen von Felix Schwärz und Michael Schörghofer ist der Echinger Tormann zur Stelle. Dann ist das Spiel aus und die Anzeigetafel zeigt 2:4.

Schade! Dieses Match haben wir in den ersten Minuten verloren ! Die Leistung nach dem 0:2 war aber echt o.k. – das MUSS Mut machen! Kopf hoch Burschen – weiterfighten !!

 

 

Erstes Turnier für unsere neue U7 – 20/21

Erstes Turnier für unsere neue U7 auf eigenem Geläuf… und schon nach wenigen Sekunden das erste Erfolgserlebnis. Premieren-Torschütze Vincent Burgschwaiger, weitere folgten. Am Ende gab es nur Sieger. Die 1. Mannschaft aus Mattsee blieb ohne Punkteverlust, gefolgt vom Team SVN 1👏👏👏. Besonders erfreulich war aber der Fortschritt, den unsere sehr junge Truppe, die zur Hälfte aus U6-Spielern besteht, ohne Zweifel gezeigt hat 🤣👍😂

1:4 Auswärtsniederlage gegen Anif 1b

Auch in diesem Auswärtsspiel muss unsere Mannschaft wieder auf einige wichtige Spieler verletzungsbedingt verzichten und so tun wir uns von Beginn an schwer auf dem Anifer Kunstrasen. Die Heimmannschaft findet oft die besseren Lösungen und geht mit einer 2:1 Führung in die Pause (Tore 18. Elfer, 25.). In der 34. Spielminute gelingt Andi Schwärz der Anschlusstreffer als er nach einem abgewehrten Schuss von Felix Schwärz den Abpraller verwertet. Wir haben noch Chancen durch Halil Durmaz und Christoph Schwärz, doch der Tormann der Heimmannschaft verhindert einen weiteren Nußdorfer Treffer.

Auch in der 2. Halbzeit stimmt bei unseren Jungs der Einsatz, doch die Anifer sind cleverer und ballsicherer. Die Folge sind zwei weitere Gegentreffer in der 50. und 76. Spielminute denen wir lediglich einen Lattenschuss von Felix Schwärz entgegensetzen können.

Endstand 4:1.

Nächste Woche ist spielfrei – Zeit, den Kopf etwas freizubekommen und eine gewisse Leichtigkeit wiederzufinden. Und dann heißt es wieder „Angreifen“ im Heim-Derby gegen St. Georgen.

 

 

1:1 Unentschieden im Derby gegen Michaelbeuern-Perwang

Gleich zu Spielbeginn (6.,9.) lässt sich unsere Mannschaft von zwei weiten Bällen der Gäste überraschen, doch Goalie Markus Binder ist hellwach und kann abwehren. Diese Situationen bringen keine Ruhe in unser Spiel und in der 17. Spielminute haben wir Glück, dass ein Schuss der Gäste über unser Tor geht. Dann endlich ein guter SVN-Angriff (19.) – perfekter weiter Ball auf Hasan Kayisci, der der Abwehr entwischt und den Tormann zum 1:0 überheben kann – starke Aktion. Nur drei Minuten später erneut ein gefährlicher Nußdorfer Angriff  – Thomas Nestaval kommt zum Abschluss – zielt aber zu zentral auf den Tormann. Wir sind jetzt besser im Spiel, aber in der Schlussphase der ersten Halbzeit kommen die Gäste noch einer sehr guten Chance: doch wieder ist Markus Binder der Mann, der seinen Kasten mit toller Parade sauber halten kann (43.) und uns mit der Führung in die Pause gehen lässt.

Die erste gefährliche Offensivaktion der 2. Halbzeit verzeichnet der SVN in der 49. Spielminute als Stefan Rausch nach schönem Angriff über das Tor schießt. Fast im Gegenzug aber leider der Ausgleich als die Gäste die Unentschlossenheit unserer Abwehr ausnutzen und einen Angreifer freispielen können – Flanke Kopfball – 1:1 (50.). Dieser Gegentreffer tut unseren Burschen weh, die Gäste haben Rückenwind und wir haben Dusel als nach einer Ecke ein Kopfball an die Stange klatscht (65.). Jetzt ist richtig Derby-Time am Platz – die Partie wird zunehmend hektischer und beide Mannschaften haben in der Schlussphase ihre Chancen auf das zweite Tor – doch sowohl die Gäste (83.,86.) als auch unsere Jungs (79. Rsho Mohammad ans Außennetz – 90.+4 Stefan Rausch scheitert am Tormann) – treffen nicht mehr.

Endstand 1:1 – ein Punkt, mit dem wir auf jeden Fall zufrieden sein müssen und auch können – Einsatz hat 100%ig gepasst und spielerisch blitzte es auch immer wieder auf was wir draufhaben.

Sehr schade natürlich, dass wir auf Grund der aktuellen Vorschriften die Zuschauer der Gäste „aussperren“ mussten und danke für das Verständnis auf Seiten der Michaelbeurer und Perwanger für diese Maßnahmen.

Unsere Reservemannschaft war ebenfalls knapp dran ein einem Unentschieden, musste in der Nachspielzeit aber noch das Tor zum 2:3 Endstand hinnehmen – Schade ! (Tore SVN: Clemens Buchwinkler, Florian Kleinferchner)

Verschlagwortet
1.Turnier U9-20/21

Erstes U9 Turnier der Saison 20/21

1. Turnier – 1. Turniersieg 🏆👍🥇🤗
Wir gratulieren unserer U9 samt Trainerteam um Michael Wimmer zum nahtlosen Anschluss an die Leistungen des letzten Jahres.
Ihren Biss hat ihnen die lange Coronapause jedenfalls nicht genommen. Sie setzten sich am späten Freitagnachmittag unterm Strich gegen die Gastgeber aus Berndorf, sowie die Teams aus Eugendorf und St. Georgen durch, und holten sich den 1. Platz in der Gesamtwertung
Herzlichen Glückwunsch Jungs, macht weiter so!!!

0:3 Niederlage in Salzburg gegen Austria 1b

In der Anfangsphase passiert nicht viel am Maxglaner Kunstrasenplatz – besser im Spiel ist aber die Heimmannschaft, die aggressiver zu Werke geht und in der 20. Spielminute dann auch das 1:0 erzielen kann: Verunglückter Rückpass unserer Defensive – Foul – Elfer – Tor. Nur fünf Minuten später legen die Austrianer nach – unter Mithilfe des Schiedsrichters, der eine klare Abseitsstellung nicht sieht – so kann nach einem weiten Ball aus der Abwehr ein Spieler durchlaufen und locker zum 2:0 einschieben. Diese beiden Tore tun uns richtig weh. Wir verlieren zu viele Zweikämpfe, fabrizieren viel zu viele Abspielfehler und machen es den Gegnern leicht, die hinten gut stehen und trocken ihr Spiel durchziehen. Offensiv können wir nur einmal nennenswert aufzeigen als Michael Schörghofer nach einem Einwurf abzieht, leider aber nur die Querlatte trifft (45.).

Halbzeitstand 2:0 – da hat bei uns ganz, ganz wenig geklappt.

Die zweite Halbzeit beginnen wir deutlich bissiger und kommen auch gefährlicher vor das Austria-Tor – doch die letzte Durchschlagskraft – fehlt leider ebenso wie das Ballglück in diesen Situationen. Unserer Mannschaft ist das Bemühen nicht abzusprechen – doch es geht einfach alles fürchterlich zach an diesem Sonntagnachmittag. Wir probieren nach vorne zu spielen – doch die Salzburger stehen hinten sicher und lauern auf Konter. Durch unsere offenere Spielanlage gibt es Räume für die Violetten, die zu einigen Chancen kommen. Aber das dritte Tor verhindert einmal die Stange und mehrmals unser Tormann Markus Binder, der starke Paraden zeigt. In der Nachspielzeit der Partie ist es aber dann doch soweit – einen Freistoß an der Mittellinie bringt ein Austrianer perfekt über unseren etwas zu weit vor dem Tor stehenden Goalie im Gehäuse unter – 3:0 (90.+3).

Das war es dann – schlecht gespielt – verdient verloren – da ist nicht viel mehr dazu zu sagen. Hilft nichts – abhaken – weitermachen ! Und nächste Woche im Derby gegen Michaelbeuern-Perwang wieder angreifen !!! Weil: das können wir sicher besser !!