SVN unterliegt 0:2 in Koppl

Eine gute Performance bringt keine Punkte solange die Tore fehlen – so könnte man das Spiel auswärts gegen den USV Koppl zusammenfassen.

 

Ersatz: Brandstetter, Buchwinkler C, Ploner, Schwärz Ch, Nestaval K

Gespielt wurde am Samstag Abend witterungsbedingt auf dem Trainingsplatz. Das Spiel der Reservemannschaften wurde abgesagt. Über 90 Minuten waren unsere Youngsters (Durchschnittsalter der Grundaufstellung 22 Jahre) ein durchaus ebenbürtiger Gegner.

„Wir haben in Koppl schon mit einem vermeintlich mehr erfahrenem Kader in der Vergangenheit höher verloren“.  Resümierte der Sportliche Leiter Luginger nach dem Spiel.

Trotz des engen Spielfeldes und schlechter Platzverhältnisse wurde den Zuschauern eine durchaus sehenswerte Partie geboten. Die guten Angriffe der Nußdorfer wurden noch vor dem gegnerischen 16er gestoppt und wir kamen kaum zu Abschlüssen. Nicht so der Titelanwärter aus Koppl, der immer wieder sehr gefährlich vor unser Tor kam. In der 13. Minute führte eine Standardsituation zur ersten großen Chance der Gastgeber. Der Freistoß neben die Mauer in das lange Eck konnte von Binder sicher geklärt werden. 23. Minute – Flanke von rechts in unseren Strafraum – Kopfball von Böttger aus kurzer Distanz – Binder klärt sensationell auf der Linie – Nachschuss von Rekic – Hammerschuss an die Latte. In der 35. Minute fiel dann das erste Tor der Gastgeber durch einen Foulelfmeter. Die Führung ging aufgrund der Torchancen durchaus in Ordnung. Pausenpfiff!

Das Motto für die zweite Halbzeit, „aufgeben verboten“. So bot speziell unsere Abwehr mit Schwärz Andy, Lethoski „Letti“, Winkler Philipp und Schörghofer Michael eine tolle Leistung und ließen in Halbzeit Zwei kaum etwas zu. Nur durch einen Individualfehler von Nußdorf in der 80. Minute, kam es zum 2:0. Einwurf auf der linken Seite durch SVN, Ballgewinn der Gäste, schnelle Spielverlagerung nach rechts, gute Auflage zum Mitspieler, Tor. „Ein schöner Angriff“ – muss man neidlos anerkennen. Schlusspfiff!

Man hat gesehen, dass wir uns auch vor einem Titelanwärter mit sehr viel Erfahrung in den Reihen nicht verstecken müssen. Wir freuen uns schon auf den nächsten Gegner Oberalm am Samstag, 04.09. in Nußdorf.

 

 

 

Autor:

Manfred Brandstetter

Vielen Dank für dein Saisonkarten Bestellung. Wir bemühen uns um eine baldige Zustellung nach Zahlungseingang.