SVN unterliegt USK Hof mit 1:3

Unsere junge Power-Mannschaft musste sich in der 9. Runde der laufenden Meisterschaft den abgebrühten Gästen aus Hof 1:3 (0:0) geschlagen geben.

Ersatz:

Brandstetter

Übertsroider

Ploner

Atliay

Walkner

 

 

 

 

 

Samstag, 18. September, Sonnenschein und volle Ränge in der Oichtental-Arena. Der USK wollte unbedingt 3 Punkte aus Nußdorf mitnehmen, um den Anschluss um den Meistertitel nicht zu verlieren. Der SVN wollte die guten Leistungen der letzten Spiele wiederholen und sich vor heimischen Publikum präsentieren und gingen dabei hochmotiviert in diese brisante Partie.

Von der ersten Minute an waren unsere Kämpfer hochkonzentriert und standen immer richtig. Zweikämpfe wurden abgelaufen und bei den Flanken in den Strafraum behielt unsere Defensivabteilung stets die Überhand. Sehr beeindruckend machte dabei Schörghofer Michi seine Arbeit und verlor in 90 Minuten keinen nennenswerten Zweikampf, weder in der Luft, noch auf dem Grün. Hof versuchte den Heimischen ihr Spiel durch viel Ballbesitz aufzudrängen, jedoch wurde jeder Angriff unterbunden. So kamen diese erst in der 40. Minute zu ihrem ersten Abschluss.

Die 2. Tormöglichkeit der Gäste ergab sich in der 45. durch einen satten Freistoß aus 25 Meter, den Goali Binder toll parieren konnte.

Nußdorf lauerte von Anfang an auf mögliche Angriffe und kam regelmäßig vor das gegnerische Tor. 4. Minute, Flanke von rechts in den Strafraum und Mohammad setzt den Ball per Kopf knapp neben das Tor. Binder Tobi holt sich an der Mittellinie den Ball – zieht alleine Richtung gegnerisches Tor – Doppler mit Rsho – drückt ab – der Ball geht über das Tor. In der 34. gab es noch einen Freistoß durch Binder in den 5-Meterraum, doch Buchwinkler kann den Ball nicht mit dem Kopf versenken…. Halbzeitpfiff, gute Arbeit Jungs!

Die zweite Halbzeit lief gerade einmal 10 Minuten, da ist es passiert. Hof tritt einen Eckball zur kurzen Ecke und ausgerechnet der Ex-Nußdorfer Alex Stanojevic sprintet genau im richtigen Augenblick in den 5-Meter-Raum und wuchtet das Leder per Kopf zum 1:0 in´s kurze Eck. Toller Treffer und kaum zu verteidigen. Da Aufgeben für unsere Kicker ein Fremdwort ist, wurde seitens des SVN das Tempo erhöht und die Offensive verstärkt. Trotz aller Versuche, den Ausgleich zu erzielen, scheiterte man immer wieder an den Routiniers der Hofer Verteidiger. Leider wurde unsere Offensive durch einen gut geführten Konter der Gäste unterbunden und diese erhöhten auf 2:0 (70.). Wir stellten um, Walkner kam für Christof Schwärz, ein 6er wurde aufgegeben und die beiden Außenverteidiger gingen bei jeder sich bietenden Gelegenheit mit nach vorne. Die Umstellung wurde belohnt und es verkürzte Mohammad auf 2:1 (Assist Felix Schwärz) in der 75. In der 94. Minute wird Walkner nach der zweiten Gelben Karte ausgeschlossen. Die weiteren Versuche, den Ausgleich zu erzielen blieben Fruchtlos, ganz im Gegenteil, Hof konnte in der Nachspielzeit noch auf 1:3 erhöhen (95.).

Es tut zwar weh, als Verlierer vom Platz zu gehen, wenn man zumindest ein ebenbürtiger Gegner ist, aber diese Truppe konnte trotzdem wieder begeistern und lässt auf jeden Fall auf mehr hoffen. Nächsten Sonntag folgt die nächste Herausforderung in Maxglan gegen Austria 1b.

Wir wünschen dem USK Hof alles Gute im Kampf um den Meisterteller.

 

Autor:

Manfred Brandstetter

Vielen Dank für dein Saisonkarten Bestellung. Wir bemühen uns um eine baldige Zustellung nach Zahlungseingang.