SVN – Austria 1b 2:0 (1:0)

Unsere Mannschaft gewinnt in beeindruckender Manier 2:0 gegen die violetten Akteure aus der Hauptstadt.

Obwohl Winkler, Rausch und 2 x Binder fehlten, änderte dies nichts an der starken Vorstellung der anwesenden Kicker. Der Kader ist groß genug, damit Ausfälle leicht kompensiert werden können. Zum ersten Mal von Anfang an dabei war Ploner.

Ersatz: Wogler, Nestaval Th, Buckwinkler C, Nestaval K, Jindra

Bei strahlenden Sonnenschein wird die Partie vor 50 Zuschauer pünktlich von Schiedsrichter Temiskan angepfiffen. Unsere Mannschaft übernimmt von Beginn an das Kommando, presst hoch an und holt sich die Bälle meist noch in der gegnerischen Hälfte. Den ersten Abschluss übernimmt Buchwinkler schon in der 3. Minute. Wir zwingen die Violetten immer wieder zu Fehlpässen und kombinieren bis vor das Tor. Auffällig sind an diesem Abend die vergebenen Chancen. Wieder und wieder laufen unsere Kämpfer an, vergeben aber dann teils kläglich. 5. Minute – Kopfball von Schwärz Feli genau auf den Tormann. 16. – Weitschuss Buchwinkler, wieder genau auf den Goli. 22. Weitschuss von Schwärz Chri, knapp daneben.

Dann endlich legt sich Mohammad nach einem Foul an Walkner den Ball auf den Elferpunkt. Doch selbst dieser Elfer wird vom Austria-Goli gehalten und die Partie bleibt beim 0:0. Am Spielverlauf ändert sich nichts. Wir unterbinden den Spielaufbau der Gäste, kombinieren bis vor das Tor und „verschnalzen“ die Bälle in alle Richtungen, nur nicht in das Netz. In der 40. Minute kann sich das heimische Team endlich für den Einsatz belohnen. Buchwinkler spielt das Leder genau in den Lauf von Mohammad, der nimmt sich den Ball mit in den Strafraum und verwertet hochverdient zum 1:0.  Kurz darauf wird der Mittelstürmer der Gäste mit einem weiten Heber bedient, doch unser Tormann Brandstetter Stef reagiert blitzschnell und kann vor dem 16er mit dem Kopf klären, bevor der Gegner den Ball unter Kontrolle bringen kann. – Pausenpfiff

Wir kommen unverändert auf den Platz und der Spielverlauf bleibt gleich. 56. Minute – Ein Pass von Walkner in den 5er auf Buchwinkler, der daneben zieht nennt man – 1000er vergeben. Schwärz Felix probiert es dann mit einem Volley-Schuss, Buckwinkler nach einer Ecke per Kopf

 

und Walkner per Freistoß, der ebenso daneben geht. In der 65. Minute wird das erste Mal getauscht. Wogler kommt für den sehr starken Ploner, der an diesem Abend ein perfektes Debüt als 6er abgeliefert hat. Gratuliere Jules für deinen Auftritt.

In der 71. Minute fällt das erlösende 2:0, Torschütze Walkner Basti.

 

Anschließend wird noch ordentlich durchgetauscht. Buchwinkler C. kommt für Walkner, Nestaval Th. für Mohammad, Jindra für Schörghofer und Nestaval Karli für Schwärz Felix. So kamen alle Ersatzspieler noch in den Genuss, als verdienter Sieger vom Platz gehen zu dürfen. Bravo Jungs! Sehr ansehnlicher Auftritt.

Obwohl das eigentliche Saisonziel schon lange erreicht wurde, eröffnen uns die Kontrahenten aus Hof und Scheffau ein weiteres Ziel und das heißt als Dritter die Meisterschaft 2021/22 zu beenden. Denn Hof und Scheffau trennten sich 0:0. So halten alle 3 Mannschaften bei aktuell 39 Punkten; Spannung ist vorprogrammiert.

Weiter geht es nächsten Samstag in Ebenau.

Autor:

Manfred Brandstetter

Vielen Dank für dein Saisonkarten Bestellung. Wir bemühen uns um eine baldige Zustellung nach Zahlungseingang.